Menu Icon Menu Icon Arrow Icon Arrow Icon Plus Icon Plus Icon Minus Icon Minus Icon HFF Logo HFF Logo
  • / 1

Studierendensekretariat

Das Studierendensekretariat der Hochschule beantwortet gerne Ihre Fragen zu Formalitäten, Terminen und Studiengängen.

  • Termine

     Wintersemester 2022/2023

    Semesterdauer: 01.10.2022 – 31.03.2023

    Vorlesungsbeginn: 04.10.2022   Vorlesungsende: 24.02.2023

    Internationales Festival der Filmhochschulen: 13.11. bis 19.11.2022

    Weihnachtspause: 23.12.2022 bis 06.01.2023

     

    Sommersemester 2023

    Semesterdauer: 01.04.2023 - 30.09.2023

    Vorlesungsbeginn: 11.04.2023   Vorlesungsende: 21.07.2023

    DOK.FEST! Internationales Dokumentarfilmfestival München 03.05. - 14.05.2023

    Filmfest München 22.06. - 01.07.2023

  • Rückmeldung

    Informationen zur individuellen Regelstudienzeit
    für den Zeitraum SoSe 2020 bis WS 2021/2022

    Pandemiebedingt wurde die individuelle Regelstudienzeit für folgende Semester erhöht:
    - SoSe 2020
    - WS 2020/21
    - SoSe 2021
    - WS 2021/22


    Dies bedeutet im Einzelnen:
    Die Erhöhung der individuellen Regelstudienzeit beträgt mit dem WS 2021/22 maximal 4 Semester. Die Regelstudienzeit verlängert sich individuell für jede*jeden Studierende*n, die*der in den genannten Semestern immatrikuliert und nicht beurlaubt war/ist.
    Durch die verlängerte individuelle Regelstudienzeit wird automatisch eine entsprechend verlängerte BAföG-Höchstbezugsdauer erreicht.

    Die Erhöhung der individuellen Regelstudienzeit bewirkt auch eine entsprechende individuelle Verlängerung der Prüfungsfristen. Bitte setzten Sie sich bei Fragen zunächst mit Ihrer Abteilung in Verbindung.

    Ihre individuelle Regelstudienzeit können Sie in Ihrer Immatrikulationsbescheinigung nachsehen.
    Ab dem Sommersemester 2022 wird die jeweilige individuelle Regelstudienzeit entsprechend den oben genannten Vorgaben angepasst.

    Die Rückmeldung für das Sommersemester 2023 findet im November 2022 statt.
    Der Rückmeldebeitrag für das Sommersemester 2023 wird im November bekanntgegeben.
    Der fällige Beitrag setzt sich zusammen aus:
    a) Grundbeitrag
    b) Beitrag für das Semesterticket

    (Gemäß Abstimmung der Studierenden der HFF München vom 14.12.2016 nimmt die HFF seit Sommersemester 2018 am Semesterticket des MVV teil.
    Seit der Rückmeldung zum Sommersemester 2018 wird daher zum Grundbeitrag für das Studentenwerk ein Beitrag für das Semesterticket erhoben.)

    Mit der fristgerechten Überweisung des Studentenwerksbeitrags sind Sie rückgemeldet. Bei fristgerechter Rückmeldung erhalten Sie rechtzeitig vor dem neuen Semester Ihren Studienausweis (mit MVV-Berechtigung für das Semesterticket) zugesandt.
    Ihre Immatrikultionsbescheinigung erhalten Sie per E-Mail, damit entfällt die Zusendung des Leporellos.

    Kontoverbindung



    Befreiung vom Solidarbeitrag für das Semesterticket
    Ausschließlich
    für schwerbehinderte Studierende ist eine Befreiung vom Beitrag für das Semesterticket auf Antrag möglich: bei Vorlage des Ausweises für Schwerbehinderung i.V.m. dem Beiblatt für unentgeltliche Beförderung und einer gültigen Wertmarke für den Anspruch auf unentgeltliche Beförderung.
    Weitere Befreiungsmöglichkeiten gibt es nicht.

    Datenschutzinformationen zur Rückmeldung

    Datenschutzinformation nach Artikel 12 bis 14
    Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) für alle immatrikulierten Studierenden der HFF München.

  • Urlaubsanträge

    Wenn Sie einen Urlaubsantrag auf Grund von Krankheit, Auslandsaufenthalt, Praktikum, oder Einzelfallprüfung stellen wollen, wenden Sie sich bitte an das Studierendensekretariat. Dort erhalten Sie den Urlaubsantrag.

    Bitte beachten Sie: Urlaubsanträge können grundsätzlich nur für jeweils ein Semester beantragt werden.

    Bitte beachten Sie: Während der Beurlaubung können keine Studienleistungen und Prüfungen erbracht werden; eine Wiederholung nicht bestandener Prüfungen ist möglich (Art. 48 Abs.3 BayHSchG).
    Ausgenommen sind Beurlaubungen bei Pflege eines nahen Angehörigen.

    Bitte beachten Sie: Studierende können im Urlaubssemester keine Geräte ausleihen und auch keine Schnittplätze oder andere Räume (Kinos, Tonmischung etc.) an der HFF München buchen.

    Während der Inanspruchnahme eines Urlaubssemesters dürfen keine Arbeitsverträge als Studentische Hilfskraft geschlossen werden.

     

    Fristen

    Urlaubssemester müssen grundsätzlich innerhalb dieser Fristen beantragt werden:
    - für das Sommersemester, spätestens bis zum 30. April
    - für das Wintersemester, spätestens bis zum 30. Oktober

    Nur wenn der wichtige Grund für die Beurlaubung erst später eintritt, ohne dass dieser vorhersehbar war, kann der Antrag
    - für das Sommersemester bis spätestens 5. Juni,
    - für das Wintersemester bis spätestens 5. Dezember gestellt werden.

  • Mutterschutz und Elternzeit

    Wenn Sie einen Urlaubsantrag auf Grund von Mutterschutz, Elternzeit, Elternzeit für Väter oder Pflege eines nahen Angehörigen stellen wollen, wenden Sie sich bitte an das Studierendensekretariat. Dort erhalten Sie diesen Urlaubsantrag.

    Bitte beachten Sie: Urlaubsanträge können grundsätzlich nur für jeweils ein Semester beantragt werden.

    Gemäß Art. 48 Abs. 4 BayHSchG können Studierende trotz der Beurlaubung vom Studium wegen Inanspruchnahme von Mutterschutz oder Elternzeit im Beurlaubungszeitraum Studien- und Prüfungsleistungen erbringen. Bei Mutterschutz ist eine ärztliche Bescheinigung erforderlich.

    Prüfungsfristen laufen nicht weiter.

    Fristen zur Wiederholung nicht bestandener Prüfungen laufen jedoch trotz Beurlaubung weiter (Art. 48 Abs. 3 BayHSchG). Daher ist beim Prüfungsausschuss ein Antrag auf Verlängerung der Wiederholungsfrist zu stellen.

    Während der Inanspruchnahme eines Urlaubssemesters dürfen keine Arbeitsverträge als Studentische Hilfskraft geschlossen werden.

     

    Mutterschutz

    Die Beurlaubung kann wegen Inanspruchnahme von Mutterschutz bis zu einem Semester beantragt werden, wenn die Mutterschutzfrist (6 Wochen vor der berechneten Entbindung und 8 Wochen nach der Geburt) insgesamt mehr als die Hälfte der Vorlesungszeit eines Semesters abdeckt.

    Elternzeit

    Die Beurlaubung kann wegen Inanspruchnahme von Elternzeit nach dem Bundeselterngeld- und Elternzeitgesetz (BEEG) bis zur Vollendung des dritten Lebensjahres des Kindes beantragt werden.

    Für ab dem 01.07.2015 geborene Kinder kann ein Anteil von bis zu 24 Monaten der maximalen dreijährigen Elternzeit auf Antrag auch auf die Zeit bis zum 8. Geburtstag des Kindes übertragen werden.

    Eltern können auch gleichzeitig Elternzeit beantragen, ebenfalls maximal 6 Semester pro Kind.

    Elternzeit für Väter

    Väter können ab dem errechneten Geburtstermin Elternzeit beantragen. Ein Anspruch auf Elternzeit besteht jedoch erst mit der Geburt des Kindes. Vätern wird das erste Semester Elternzeit dann gewährt, wenn der Geburtstermin in die erste Hälfte der Vorlesungszeit eines Semesters fällt.

     

    Mit diesem Merkblatt möchten wir Sie zu Mutterschutz und Elternzeit informieren. Bei Fragen wenden Sie sich bitte ans Studierendensekretariat.

  • Prüfungsordnungen

  • Erste Hilfe und Brandschutz

  • Vertrauenspersonen

    Vertrauenspersonen: für z.B. Beratung bei chronischer Krankheit, Überlastung, finanziellen Sorgen, Mobbing, Problemen im Studienablauf ...

    vertrauen.christina@hff-muc.de   Christina Heeck
    vertrauen.david@hff-muc.de   David Spaeth

    Beratungsnetzwek des Studentenwerks https://www.studentenwerk-muenchen.de/beratungsnetzwerk/

    Das Studentenwerk München bietet Informationen zu seinen vielfältigen Dienstleistungen nun auch über die Social Media-Plattformen Facebook, Instagram und Twitter an.
    Seit Februar 2021 veröffentlicht das Studentenwerk über seine Website und seine Social Media-Kanäle rund um die Uhr Informationen zu Mensen, Wohnheimen, Beratungsangeboten, zum BAföG, zu Studieren mit Kind und anderen studienbezogenen Themen .

    Der Hashtag für alle Auftritte lautet #stuwerkmuc.

BAföG

Informationen des Studentenwerks, Stand 05.08.2021

Studierende in Bayern können den BAföG-Antrag direkt unter www.bafoeg-digital.de ausfüllen und absenden. Das neue Online-Tool hilft den Antragstellern/-innen, bekannte Hürden der Antragsstellung zu meistern, indem es sie mit einfachen und verständlichen Fragen durch die einzelnen Schritte der Antragstellung führt. Die maßgeblichen Vorteile der digitalen Antragsstellung über das neue Portal sind vor allem: eine höhere Benutzungsfreundlichkeit auf allen Endgeräten, der ortsunabhängige Upload von Dokumenten sowie die Einsicht in den Status der Antragsbearbeitung.

Adressänderungen

Adressänderungen senden Sie bitte per Mail an das Studierendensekretariat der HFF.